Konventionelle Rüstprozesse sind meist zeitintensive Unterbrechungen von Produktionsabläufen. Nicht nur dass die eigentliche Montage oft mehr als eine Stunde lahmgelegt wird, auch bietet das händische Ausmessen von Spannmittel und Rohteilen eine Vielzahl an Fehlerquellen und das Rüsten nach technischen Zeichnungen ist auch Fehleranfällig, da es leicht zu Verwechslungen beim Übertragen der Maße kommen kann.

Viele dieser Nachteile entfallen beim Lasergestützten Rüstprozess mit dem Z-Laser Z3D. Die Rüstzeit hat sich in diesem Beispiel von über eine Stunde auf 10 Minuten verkürzt. Durch die „Step-byStep“-Aufbauanleitung werden Fehler weitgehend ausgeschlossen. Der Laser zeigt die exakte 3D-Position der einzelnen Komponenten. Auch das lästige hantieren mit Technischen Zeichnungen entfällt weitestgehend.

Geeignetes Z-Laser-Produkt:
LP-HFD2